Nav Ansichtssuche

Navigation

Radtouren

20090805_radfahren_ernsthausen_aachen_006_118x89Nordhessen ist ein Eldorado für Radfahrer. In der Region um Schwalm und Eder finden Sie eine Reihe attraktiver Radwege für Radtouren, die Sie selbst oder unter Führung erfahrener Tourenleiter/innen erfahren können. Aber auch im Alltag gibt es viele Verbindungen, um schnell von A nach B zu gelangen. Wir präsentieren Ihnen eine Vielzahl von Routen, auch für Sie wird der richtige Weg dabei sein. Planen Sie nach Ihrem Interesse.

Programm

  • Unser gedrucktes Programm können Sie als PDF-Datei herunterladen. Darin stehen die Touren und Veranstaltungen unseres Kreisverbands, auf denen auch ein Teil unserer Veranstaltungen zu finden ist.

Veranstaltungen

Radwege und -fernwege

  • Radwege und -fernwege haben die Schwalm und Nordhessen inzwischen eine große Zahl zu bieten. Das Netz wird immer weiter ausgebaut. Wir stellen Ihnen die schönsten vor.

Radtouren in der Region

  • Alle hier vorgestellten Radtouren in unserer Region wurden von uns ausgearbeitet und mit dem Rad überprüft. Mit einer Übersichtskarte können auch alle die, die ohne GPS unterwegs sind, die Strecken nutzen. Gerne stellen wir Ihnen unsere Touren und Streckenverbindungen kostenlos zur Verfügung.

Rundtouren um Schwalmstadt

  • Wer zum Beispiel mit Kindern nicht auf große Tour gehen will oder im Sommer nach Feierabend einfach nur mal raus will, findet bei den Rundtouren um Schwalmstadt sicher den passenden Vorschlag.

Radtourenkarten

  • Radtourenkarten bieten die klassische Art der Orientierung und enthalten oft auch Routenvorschläge - lassen Sie sich inspirieren.

Radroutenplaner

  • Inzwischen gibt es Radroutenplaner online nicht nur fürs Auto sondern auch fürs Fahrrad. Wir geben Ihnen eine Übersicht.

Hinweise

Kinder und erwachsene Radfahrer fahren hintereinander auf dem asphaltierten Bahnradweg.

Gute Nachrichten für Radfahrer: Seit dem 1. August 2016 gibt es die lang ersehnte Busverbindung zwischen Schwalmstadt und Bad Hersfeld entlang des Bahnradwegs Rotkäppchenland.

Rotkäppchen Lisa-Marie Schäfer an der Grenff in Neukirchen (Knüll)

Hier mein Vorschlag für eine Tour von Bad Hersfeld nach Ernsthausen. Ich habe - vor allem am zweiten Tag - nicht die kürzeste Strecke ausgewählt, dafür die aus meiner Sicht attraktivste und gleichzeitig auch die mit den wenigsten Höhenmetern.

Etwa 100 Radfahrer fahren in einem Konvoi auf der Treysaer Straße am Harthberg.

Die Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA) und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ADFC Schwalmstadt hatten im August 2014 gemeinsam zu einem Ausflug mit dem Fahrrad durch die Schwalm eingeladen. Sie führt durch dreizehn (!) Städte und Dörfer der Schwalm und der Heckeschwalm. Es geht eher gemütlich zu.

Radfahrer fahren auf einem matschigen Waldweg durch eine Linkskurve.

Am Waizenberg südlich von Schwalmstadt grenzen die hessischen Landkreise Marburg-Biedenkopf, Schwalm-Eder und der Vogelsbergkreis aneinander.  Die Mountainbike-Tour führt durch die Wälder und Felder südlich von Schwalmstadt zum Dreiherrenstein zwischen Neustadt, Bernsburg und Willingshausen über eine Entfernung von 44,7 km.

Eiserner Steg über die Schwalm bei Loshausen, umrahmt vom Grün der Uferböschung

Im Schwalmbecken rund um Schwalmstadt und Willingshausen münden viele Gewässer in die Schwalm: Die Antreff, die Grenff, die Steina, Grenzebach, Wiera und Katzenbach. Daher gibt es eine Menge Brücken, um trockenen Fußes von einer auf die andere Seite zu gelangen. Auf der Sieben-Brücken-Tour werden die interessantesten über- oder unterquert.

Übersichtskarte Gemünden GenusstourCharakteristik: mittelschwere Tagestour, zwischen Frankenhain und Gilserberg sowie zwischen Heimbach und Winterscheid längere Steigungen
Wegbeschaffenheit: außerhalb der Ortschaften abgesplittete Wirtschafts- bzw. Waldwege, einige Abschnitte auf wenig befahrenen Kreis- oder Landesstraßen

Vier Radfahrer in einer Reihe  fahren auf der Bartenwetzerbrücke auf die Camera zu, im Hintergrund Fachwerkhäuser von Melsungen.

Malerische Fachwerkstädte. viel Natur auf bequemen Radwegen durch die Täler dreier nordhessischer Flüsse und durch das Knüll-Gebirge, und das alles ohne nennenswerte Steigungen: Das sind kurz gefasst die Besonderheiten der hier vorgestellten Radtour. Gemütliche Städtchen wie Melsungen, Rotenburg und Ziegenhain laden zum Verweilen ein, die Festspielstadt Bad Hersfeld gehört sicher zu den kulturellen Höhepunkten. Für Genießer auf dem Rad bietet der Bahnradweg Rotkäppchenland ein hervorragendes Fahrgefühl und eine natürliche Landschaft. Für die 213 km lange Rundstrecke lässt man sich am besten mehrere Tage Zeit, um Land und Leuten nahe zu kommen.

Direkt am Hexenturm unterhalb der historischen Altstadt von Treysa bietet die Café-Pension Am Hexenturm alles für die Radfahrer. In direkter Nähe zum Schwalm-Radweg gelegen sind der Bahnradweg Rotkäppchenland, der Hessische Radfernweg R4, der Hochland-Radweg und der Schwalm-Efze-Radweg R14 auf kurzem Weg zu erreichen. Die Unterkunft ist der einzige Bett+Bike-Betrieb in Schwalmstadt.

Titel Radkarte Kassel/Nordhessen mit Herkules-Wasserspielen

Die ADFC-Aktiven in Nordhessen haben in Zusammenarbeit mit dem Bielefelder Verlag die beliebte ADFC-Regionalkarte Kassel und Umgebung 1:75000 in der 4. Auflage 2014 komplett neu überarbeitet. Der neue Titel der auch umfangreich erweiterten Radwanderkarte lautet nun Kassel/Nordhessen.

Kirche auf dem Christenberg mit zwei Türmen vor blauem Himmel

Die Burgwald-Runde führt sie an viele attraktive Orte im Burgwald, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet in Hessen. Weil weite Strecken im Wald zurückgelegt werden, eignet sie sich ideal für heiße Sommertage. Unterwegs kann man die Aussichten von der Burg Mellnau und vom Christenberg genießen und die Schönheit der Natur in den Franzosenwiesen bewundern. Die Tour ist mit 46 km Entfernung und 709 Höhenmetern bei teilweise knackigen Anstiegen für geübte Radfahrer geeignet.

Radfahrer auf einem Waldweg im Zeigerich nördlich von Rörshain

Beiderseits des Schwalmbeckens erheben sich bewaldete Höhenzüge. Diese Mountainbike-Tour führt durch die Wälder und Felder im nördlichen Teil von Schwalmstadt über eine Entfernung von 44,5 km.

Logo Katechismuspfad: Lutherrose in der Mitte mit Herz und Kreuz, Darum angeordnet Gesetzestafeln (10 Gebote), Taube (Taufe), betende Hände (Vater unser), Fisch (Glaubensbekenntnis), Kelch (Abendmahl)

Hätten Sie's gewusst? Die weltweit in den evangelischen Kirchen gefeierte Konfirmation ist eine Schwälmer Erfindung. 1539 wurde sie in Ziegenhain eingeführt, zeitgleich wurden im Katechismus die Grundlagen des evangelischen Glaubens festgehalten. Im Jubiläumsjahr richtete die Evangelische Kirche einen Katechismuspfad ein. In fünf Schwälmer Kirchen kann man Station machen, um mit den Grundlagen des evangelischen Glaubens in Kontakt zu kommen.

Türme und Mauer der Burg Herzberg vor blauem Himmel

Während die Burg Herzberg bei Breitenbach den Jüngeren vor allem wegen des gleichnamigen Festivals bekannt sein dürfte, erinnern sich die Älteren gerne an Radtouren zu dem beliebten Ausflugsziel, das bis zur Gebietsreform zum damaligen Kreis Ziegenhain gehörte. Während man früher mit den Rädern ohne Gangschaltung einen ganzen Tag einplanen musste, geht es heute mit modernen Gangschaltungen oder gar unterstützt mit Elektromotor wesentlich gemütlicher zu.

Radtourenfahrer vor dem August-Hermann-Franke-Turm auf dem Knüllköpfchen

Gemütlich den Berg hinauf? Wo gibt's denn sowas? Der ADFC hat eine Tour auf das Knüllköpfchen ausgearbeitet, die mit mäßigen Steigungen auskommt. Wenn man sie in gemächlichem Tempo angeht, bleiben übermäßige Anstrengungen aus. Auf dem Knüllköpchen kann man die herrliche Aussicht vom August-Franke-Turm genießen und in der Jause oder im Boglerhaus einkehren. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Tour zu beginnen: entweder in Neukirchen oder in Trutzhain.

Radfahrer durchqueren eine Furt der Jossklein, die Sonne scheint durch die maigrünen Blätter.

Mit der Bahn von Treysa nach Neustadt, anschließend durch den Stadtallendörfer Herrenwald von der Wiera-Quelle bis zur Mündung: Die Wiera-Tour ist mit 30 km und wenigen Höhenmetern eher kurz und leicht.

Kartenausschnitt des Edersees auf OpenRouteService

Die ersten brauchbaren Routenplaner für den motorisierten Verkehr gibt es bereits seit etwa 20 Jahren im Netz. Mittlerweile sind es so viele, dass die Auswahl schwer fällt. Beim Radverkehr hat es etwas länger gedauert. Inzwischen gibt es aber auch brauchbare Anwendungen für alle, die mit dem Rad unterwegs sind.

Radfahrer vor dem Mahnmal von Point Alpha

Die Rundtour durch Schwalm, Rotkäppchenland, Knüll, Rhön und Vogelsberg kann man gut in vier Etappen fahren. Sehenswert ist natürlich die Landschaft, durch die man radelt, aber auch kleine bekannte Städtchen wie die Festspielstadt Bad Hersfeld, Geisa mit dem DDR-Mahnmal Checkpoint Alpha, die Domstadt Fulda, die Fachwerkstädte Alsfeld und Lauterbach und die Burgenstadt Schlitz.

Wenn man eine kleine Runde zum Beginn der Radsaison sucht oder man abends nur eine gute halbe Stunde Zeit hat, dann ist diese Tour ideal: Kurz, ohne Steigung, ebene, asphaltierte Wege. Da können auch die Kinder mitkommen oder der Hund kann locker mittraben.

Gruppe Radfahrer fährt hintereinander auf einem Feldweg am Rand einen Waldes, im Hintergrund sind Gebäude vom Hof Weidelbach zu sehen.

Wenn man eine kleine Runde zum Beginn der Radsaison sucht oder man abends nur eine Stunde Zeit hat, dann ist diese Tour ideal: Kurz, ohne Steigung, ebene, asphaltierte Wege. Da können auch die Kinder mitkommen oder der Hund kann seine Runde drehen.

Steinmal des Meteoriten von Rommershausen beziehungsweise Treysa im Wald

Am Nachmittag des 3. April 1916 um 15.30 Uhr wurde die Schwalm von einem kosmischen Ereignis aufgeschreckt: Ein großer Meteorit stürzte vom Himmel. Der Meteorit von Rommershausen, auch Meteorit von Treysa genannt, ging in die deutsche astronomische Geschichte als einer der bedeutendsten nachweisbar beobachteten Meteoriteneinschläge in der Neuzeit ein.

Störche im Nest, ein Altvogel mit rotem Schnabel, zwei Jungtiere mit grauem Schnabel, einer breitet die Flügel aus

Manchmal sieht man sie schon auf der Hinfahrt durchs Schwalmbecken, manchmal aber auch erst auf den Horsten der alten Molkerei oder direkt am Bahnradweg in Loshausen: Seit einigen Jahren nisten wieder regelmäßig Störche im Willingshäuser Ortsteil. Während des Frühjahrs und im Sommer sind die Chancen gut, einen oder mehrere der majestätischen Vögel beobachten zu können. Die Tour ist ebenso für Familien mit Kindern wie für eine kleine Feierabendrunde geeignet.

Eine Radfahrerin und daneben zwei Radffahrer fahren einen Waldweg hoch, auf der rechten Seite liegt eine großer Stapel Holz.

Die Berg- und Tal-Rundtour ist eine abwechslungsreiche kleine Rundtour mit Start in Treysa.Sie führt unterhalb des Hardtbergs zur Main-Weser-Bahn, die man über eine Bahnschranke queren kann. Über Rommershausen gelangt man durch das Katzenbachtal nach Frankenhain, von wo man nach Treysa bergab zurückrollen kann.

Mehrere Radfahrer auf einem Feldweg neben einem Rapsfeld, im Hintergrund mehrere Windräder

Der Hochland-Radweg von Treysa über Gilserberg nach Wohra verbindet die Radwege im Schwalmbecken (unter anderem Bahnradweg Rotkäppchenland, Hessischer Radfernweg R4, Schwalm-Radweg, Schwalm-Efze-Radweg) mit dem Tal der Wohra und dem dort verlaufenden Hessischen Radfernweg R6. Er führt durch die hessischen Mittelgebirgsregionen der Schwalm, des Gilserberger Hochlands vorbei am Kellerwald in Richtung des Burgwalds, Hessens größtem zusammenhängendem Waldgebiet. Dabei ist der Name Programm: Auf knackige Anstiege folgen sportliche Abfahrten.

Größere Radgruppe fährt auf einem geschotterten Feldweg, rechts vorne eine Mountainbike-Fahrer

Über die Trassen des Schwalm-Radwegs und des hessischen Radfernweg R4 führt die Tour durch eine landschaftlich reizvolle Gegend. Unterwegs kann man sich es in einer der Gaststätten gemütlich machen.

Radfahrer fahren auf einem Waldweg auf dem links und rechts Stapel mit Holz liegen, die Sonne scheint durch die Bäume und wirft Schatten.

Die Hinfahrt führt auf befestigten Feld- und Waldwegen (kleinere Abschnitte auf Teer) über Rommershausen auf der Katzbachtalstraße unterhalb von Frankenhain durch das Klausental nach Sebbeterode und von dort weiter zu unserm Ziel. Zurück geht's über Hundsdorf vorbei am historischen Kohlenmeiler über den Teufelsberg durch den Wald über Sachsenhausen nach Frankenhain und schließlich nach Treysa. Die vorgeschlagene Tour führt nicht über den kürzesten Weg, aber einen abwechslungsreichen und attraktiven.

Tourenrad vor einer Brücke über die Schwalm in Schwalmtal-Storndorf

In den letzten Jahren wurden einige Radwege in der Schwälmer Region eingerichtet. Wir sind viel auf dem Rad unterwegs gewesen und haben uns für Sie umgeschaut. Und man kann mit Recht behaupten: Bei uns in Nordhessen Rad zu fahren, ist ein besonderes Erlebnis. Damit Sie auch in den Genuss kommen, sind wir die Wege abgefahren und haben sie beschrieben, wir haben Bilder gemacht und ins Netz gestellt. Wir haben GPS-Dateien für den Fahrradnavi erstellt und stellen sie kostenlos zum Download zur Verfügung. Wir wünschen Ihnen ebensoviel Spaß, wie wir ihn hatten, wenn sie die Touren abfahren, und viele interessante Erlebnisse unterwegs.

Fahrradmitnahme im Öffentlichen VerkehrDer ADFC-Fachausschuss Öffentlicher Verkehr hat im Internet Übersichtskarten mit den Möglichkeiten zur Fahrradmitnahme im Fernverkehr der Bahn im Jahr 2014 erstellt. Zu finden sind die Pläne auf

http://fa-oeffentlicher-verkehr.adfc.de/Service.html

 

Martinskirche auf dem Christenberg

Der Burgwald-Radweg verläuft auf einem Rundkurs auf der einen Seite durch den südlichen und mittleren Teil des Burgwalds und auf der anderen Seite entlang des Flüsschens der Wetschaft und durch das Tal der Lahn in der einzigartigen Landschaft des nordhessischen Mittelgebirges – ein phantastisches Naturerlebnis.

Radfahrer fahren neben einem Brunnen mit einer Frauenfigur auf einem gepflasterten Weg.

Der Schwalm-Efze-Weg/R14 verläuft weitgehend abseits des motorisierten Verkehrs über eine Entfernung von Schwalmstadt über Frielendorf und Homberg zur Kreisstadt Homberg im Schwalm-Eder-Kreis und weiter nach Wabern. Auf seinem Weg führt er durch die Täler von Schwalm, Ohe und Efze. Alle zwei Jahre ist er Teil des Radspaßes im Rotkäppchenland, dem großen Radsportereignis in den Regionen Schwalm und Knüll.

Radfahrerin liegt in einer Hängematte in einem Waldstück vor dem Edersee

Der Ederradweg ist ein Weg mit vielen Gesichtern: Nahe der Quelle herausfordernd und rau, Bahntrassen-Feeling zwischen Bad Berleburg und Hatzfeld-Holzhausen, typisches Flussradfahren ohne große Steigungen oder Gefälle auf der Strecke bis zum Edersee sowie zwischen Edersee und der Mündung in Edermünde – und das einzigartige Erlebnis an den Steilufern entlang des Edersees. Dazu die kulturellen Höhepunkte, das alles bietet Radfahren, das Spaß macht. Bei etwa 180 km Länge bietet sich für Durchschnittsradfahrerinnen und -fahrer eine Mehrtagestour an.

Rotkäppchen Lisa-Marie Schäfer in Schwälmer Tracht mit Fahrrad

Eine Radtour auf dem Bahnradweg Rotkäppchenland bereitet pures Vergnügen. Das Schwalmbecken, die Knüllgebirgslandschaft und das Fuldatal mit einem bunten Flickenteppich aus Wiesen und Feldern und den naturnahen Wäldern faszinieren ebenso wie die malerischen Fachwerkorte, die sich wie Perlen entlang des Wegs aufreihen. Wirklich einzigartig in der Region ist der sicher und großzügig angelegte Radweg selbst.

Deckblatt der Broschüre Wandern & Radeln: Mountainbike auf einem asphaltierten Weg zwischen Wiesen mit gelben Blumen, im Hintergrund Wald und Häuser mit roten Dächern

Der Nordhessische VerkehrsVerbund (NVV) gibt jährlich aktualisiert seine Freizeitbroschüre Wandern & Radeln heraus. 20 Touren werden vorgestellt, die Anreise erfolgt jeweils mit Bus oder Bahn.

Zwei Radfahrerinnen in der Fachwerkaltstadt von Lauterbach.

Die zweitägige Tour führt auf dem Bahnradweg Rotkäppchenland von Treysa durch den Knüll über Neukirchen und Niederaula nach Schlitz. Am zweiten Tag sind Bad Salzschlirf, Lauterbach, Herbstein, der Hoherodskopf (bis hierher mit dem Bus), Ulrichstein und Alsfeld Stationen auf dem Weg durch den Vogelsberg und die Schwalm.

Verkehrszeichen: Gemeinsamer Bahn- und Radweg (Fotomontage)

Die Kombination von Radfahren und Benutzung des öffentlichen Personen-Verkehrs ist eine gute Kombination für mobile Menschen. Nicht nur für alle, die gern umwelt- und gesundheitsbewusst reisen – die Kombination von Bahn, Bus und Fahrrad macht für jeden Freizeitreisenden Sinn. Im Nahverkehr sowie in vielen Fernverkehrszügen können Sie Ihr Fahrrad einfach mitnehmen. So sind Sie zum Beispiel am Zielort mobil oder haben Ihr Rad gleich für die Tour dabei.

Radfahrer auf Feldweg während der Schwalm-Radweg-Schnuppertour 2010

Sie fahren gerne Rad und tun das gerne mit anderen zusammen? Sie wollen durch unsere wunderschöne Region fahren, ohne ständig auf die Karte zu schauen oder sich zu verfahren? Wir bieten eine Vielzahl an unterschiedlichen geführten Radtouren an. Da ist bestimmt auch etwas für Sie dabei. Bei unseren Radtouren soll der Spaß im Vordergrund stehen und wir freuen uns über jede/n, die/der teilnimmt. Dennoch gibt es ein paar Dinge zu beachten, damit es zur Zufriedenheit aller abläuft.

6-köpfige Gruppe Radfahrer fährt auf einem geschwungenen asphaltierten Weg.

Vom Start in Treysa führen die zwei kürzeren Touren druchs Schwalmtal nach Allendorf. Von dort verläuft der kürzere Weg über den Hessischen Radfernweg R4 am Hof Weidelbach durchs Schwalmbecken wieder zurück. Der längere Weg nimmt über die Rörshainer Wolfshainsiedlung und den Zeigerichswald nach Leimsfeld und von dort über Niedergrenzebach nach Ziegenhain zum Ausgangspunkt zurück.

Start ist in Kirchhain. Im Wohratal über Rauschenberg beginnt die Tour zunächst flach. Die erste nennenswerte Steigung haben wir nach Gemünden zu bewältigen. Der Burgwald ist in der Regel sanft hügelig. Von Rosenthal gelangt man auf idyllischen Wegen bergauf nach Willershausen und weiter zum Kaltebach, an dem man langsam bergab nach Bottendorf und letztendlich nach Frankenberg rollt.

Der Diemelradweg verläuft über 110 Kilometer entlang des Flusses Diemel. Von der Quelle bei Usseln bis zur Mündung in Bad Karlshafen kommt man unter anderem am Diemelsee vorbei und an den Orten Marsberg, Warburg und Trendelburg. Zwischen Trendelburg und Wülmersen nuttz er die Trasse der ehemaligen Bahnstrecke der Carlsbahn, seit 2014 erspart der Deiseler Tunnel einige Höhenmeter.

Übersichtskarte Treysa-Zimmersrode-Treysa (zum Vergrößern bitte auf das Bild)Die Hinfahrt führt auf dem Schwalm-Radweg von Treysa nach Zimmersrode. Die Rückfahrt sollte über die alte Streckenführung des R4 verlaufen. Wegen Sturmschäden war die Fahrt durch den Wald nicht möglich, daher der Umweg über die Landstraßen. In unserem Artikel über den Schwalm-Radweg findet man weitere Informationen.

Frauen und Männer in Hugenotten-Tracht

Das Dorf Frankenhain bei Treysa wurde um 1700 von hugenottischen Glaubensflüchtlingen gegründet, die ihrer Verfolgung aus religiösen Gründen in ihrem Herkunftsland Frankreich entgehen wollten. Im Mittelalter bezogen die Treysaer ihr Wasser über eine Leitung, die über mehrere Kilometer das kühle Nass in die Stadt transportierte.

Die Familien-Radtour führt durch die nordöstliche Gemarkung Schwalmstadts. Die Tour ist so konzipiert, dass besonders auch Familien mit Kindern die Strecke entspannt fahren können. So kann die mit 20,2 km Gesamtlänge gemessene Runde durch eine Abkürzung auf 16 km reduziert werden. Die Route ist zudem so weit wie möglich steigungsarm angelegt, führt über landschaftlich reizvolle Wald- und Wirtschaftswege sowie weitgehend abseits von Straßen mit Autoverkehr.

ADFC-Regionalkarte Kassel/Nordhessen

In den letzten Jahren wurden viele Radwege neu angelegt oder zumindest in ihrem Verlauf geändert. Bitte fragen Sie daher bei den folgenden Karten nach der neuesten Auflage. Für eine Tour über größere Routen ist ein Maßstab von 1:150.000, für eine Tour, auf der (nahezu) alle fahrbaren Wege enthalten sind, wird ein Maßstab von 1:50.000 benötigt. Nähere Informationen (zum Beispiel über den genauen Kartenausschnitt erhalten Sie auf den Seiten der Hersteller (siehe Links).

Mann und Junge sitzen auf dem Deich neben der Schwalm auf einer Mauer, daneben abgestellte Fahrräder

Der Schwalm-Radweg führt über eine Strecke von 104 km entlang des hessischen Flusses gleichen Namens durch das märchenhafte Tal der Schwalm von der Quelle (etwa 500 m ü. NN) bis zur Mündung in die Eder (158 m ü. NN). Die Schwälmer Landschaft ist die Heimat des Rotkäppchens, das durch das Märchen der Brüder Grimm weltweit bekannt wurde. Wer Glück hat, trifft auch heute noch junge Mädchen in der Tracht mit der roten Haube.

20090805_radfahren_ernsthausen_aachen_006_118x89Nordhessen ist ein Eldorado für Radfahrer. In der Region um Schwalm und Eder finden Sie eine Reihe attraktiver Radwege für Radtouren, die Sie selbst oder unter Führung erfahrener Tourenleiter/innen erfahren können. Aber auch im Alltag gibt es viele Verbindungen, um schnell von A nach B zu gelangen. Wir präsentieren Ihnen eine Vielzahl von Routen, auch für Sie wird der richtige Weg dabei sein. Planen Sie nach Ihrem Interesse.

Einen Überblick über die offiziell beschilderten Radwege bietet openstreetmap.org.

Programm

  • Unser gedrucktes Programm können Sie als PDF-Datei herunterladen. Darin stehen die Touren und Veranstaltungen unseres Kreisverbands, auf denen auch ein Teil unserer Veranstaltungen zu finden ist.

Veranstaltungen

Radwege und -fernwege

  • Radwege und -fernwege haben die Schwalm und Nordhessen inzwischen eine große Zahl zu bieten. Das Netz wird immer weiter ausgebaut. Wir stellen Ihnen die schönsten vor.

Radtouren in der Region

  • Alle hier vorgestellten Radtouren in unserer Region wurden von uns ausgearbeitet und mit dem Rad überprüft. Mit einer Übersichtskarte können auch alle die, die ohne GPS unterwegs sind, die Strecken nutzen. Gerne stellen wir Ihnen unsere Touren und Streckenverbindungen kostenlos zur Verfügung.

Rundtouren um Schwalmstadt

  • Wer zum Beispiel mit Kindern nicht auf große Tour gehen will oder im Sommer nach Feierabend einfach nur mal raus will, findet bei den Rundtouren um Schwalmstadt sicher den passenden Vorschlag.

Mountainbike-Touren

  • Wem Flussradwege zu langweilig sind, findet sicher hier das Passende. Hier geht's zu den Mountainbike-Touren.

Radtourenkarten

  • Radtourenkarten bieten die klassische Art der Orientierung und enthalten oft auch Routenvorschläge - lassen Sie sich inspirieren.

Radroutenplaner

  • Inzwischen gibt es Radroutenplaner online nicht nur fürs Auto sondern auch fürs Fahrrad. Wir geben Ihnen eine Übersicht.

Hinweise

 

Unterkategorien

Wer auf seinen Touren sein Fahrrad mit Bus und Bahn kombiniert, fährt nicht nur umweltbewusst. Bei geschickter Planung kann man oft direkt von zuhause losfahren und ohne Unterbrechung ans Ziel gelangen, ohne sich darum zu kümmern, wo das Auto steht.

ZU beachten ist jedoch, dass nicht alle Züge und schon gar nicht alle Busse Räder mitnehmen. Auf der Online-Reiseauskunft der Bahn kann man die Fahrradmitnahme einstellen.

Übrigens: Das Mitnehmen von Fahrrädern im Nahverkehr des Nordhessischen Verkehrsverbunds (NVV) und des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) ist in der Regel kostenlos. Auf einigen Strecken und bei manchen Veranstaltungen werden während der warmen Jahreszeit sogar besondere Fahrzeuge eingesetzt, die besonders viel Platz für Räder bieten.

Weitere Informationen siehe auch: Reisen mit Bahn, Bus und Fahrrad

Frau und Mann liegen im Bett, ein Fahrradhelm liegt auf der Bettdecke, vor dem Bett stehen Fahrradtaschen.Ob Sie auf Ihrer Radtour ein Quartier für eine Nacht suchen oder an Ihrem Urlaubsort Fahrradausflüge in die nähere oder weitere Umgebung unternehmen möchten - mit Bett+Bike haben Sie die richtige Wahl getroffen.

Vom komfortablen Hotel bis zur gemütlichen Pension - sie alle erfüllen die vom ADFC vorgeschriebenen Mindestanforderungen und bieten darüber hinaus so manche Annehmlichkeit für ihre Rad fahrenden Gäste. Weitere Informationen gibt's bei Bett+Bike.

Nordhessen ist Fahrradland. In den letzten Jahren wurden eine ganze Reihe von Radwegen neu angelegt, die Streckenführung erneuert und viele Wege neu beschildert. Die Landschaft ist phantastisch und in der hügeligen Landschaft gibt es viel Abwechslung: Für Familien eignen sich vor allem die Radwege in den Tälern, die Mountainbiker kommen im Knüll und im Kellerwald auf ihre Kosten. In den schmucken Fachwerkstädten gibt es viel zu sehen, auch bei regnerischem Wetter finden Touristen viele Alternativen, es wird nie langweilig. In den Cafés und Restaurants werden die Gäste verwöhnt, Radfahrer sind überall willkommen.

Nicht jeder hat die Kondition oder die Zeit für längere Tagestouren oder Mehrtagesfahrten. Hier stellen wir kurze Runden vor, die man zum Beispiel mal eben nach Feierabend nachfahren kann.

 

RSS-Feed

feed-image Seite abonnieren

Förderer

Wir werden neben weiteren unterstützt von folgenden Betrieben:

Unsere Termine

Radfahren in Hessen