Nav Ansichtssuche

Navigation

Kerzen in Form eines Fahrrads gestellt

Das Team vom ADFC Schwalmstadt wünscht friedliche Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2017. Wir bedanken uns bei allen, die unsere Gäste waren und die uns bei unserem Einsatz für ein lebenswertes menschen- und umweltfreundliches Schwalmstadt unterstützt haben. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auch zukünftig verbunden bleiben.

In 2016 konnten wir einen neuen Rekord an Teilnehmerinnen und Teilnehmern an unseren Veranstaltungen vermelden: Etwa 2.000 waren in unserer Fahrradwerkstatt zu Gast, nahmen an unseren Schulungen teil oder waren mit uns auf unseren Radtouren unterweg - davon allein annähernd 400 auf der HNA-Tour im September durch den Tunnel bei Frankenhain.

Daneben gibt es einige positive Entwicklungen zu vermelden: Bei der Beschilderung der Radwege wurden Lücken geschlossen, beim Neubau der Schwalm-Galerie wurden auf unsere Anregung hin Bügel zum sicheren Anschließen von Rädern montiert und einige Einbahnstraßen wurden für Radfahrer in beide Richtungen freigegeben. Der Bau des Radwegs zwischen Treysa und Wiera wurde mit der Errichtung einer Brücke begonnen und die Kirchengemeinde Franz-von-Roques hat den Entschluss gefasst, die Stadtkirche zur Radwegekirche zu erklären. Auf unseren Touren haben die Teilnehmer zusammengerechnet eine Strecke über 30.000 Kilometer zurückgelegt, fast einmal um die ganze Welt - und haben dabei grob geschätzt sechs Tonnen CO2 eingespart (im Vergleich zu Einzelfahrten mit dem PKW). Schließlich hat Schwalmstadt dank Ihrer Beteiligung die nötige Stimmenanzahl erreicht, um in die Wertung für den bundesweit veranstalteten Fahrradklima-Test zu kommen.

Wegen der Bürgermeisterwahl ging manches nicht so voran, wie wir uns das gewünscht hätten. Nachdem nun Stefan Pinhardt zum Bürgermeister gewählt wurde erhoffen wir uns, dass anstehende Arbeiten angepackt und so erledigt werden, dass das Miteinander aller Verkehrsteilnehmer gefördert wird.

Wir bedanken uns bei

  • allen Gästen bei unseren Radtouren und Aktivitäten
  • unseren Tourenleiterinnen und Tourenleitern, ohne die unser reichhaltiges Programm nicht möglich wäre
  • unseren Förderern
  • Menschen in Politik und Verwaltung
  • den Mitgliedern im Radverkehrsbeirat, die sich für die Belange der Radfahrer eingesetzt haben
  • den regionalen Medien: Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), Hessischer Rundfunk, Lokalo24, MAZ, NH24, Schwälmer Bote und SEK-News
  • allen ADFC-Mitgliedern
  • allen Freunden des ADFC
  • unsere Familien

Wenn man auf das Weltgeschehen blickt, wird einem bewusst, wie zerbrechlich das friedliche Miteinander einzelner Menschen und ganzer Völker ist. Daher wünschen wir allen Menschen auf der Welt Frieden mit einigen der vielen Sprachen dieser Welt ...

Freäre  Vrede  Friide  Paz  ܫܠܡܐ  سلام   Sülh  Тыныслыҡ  Taika  Мір  Мир  শান্তি  ཞི་བདེ།  Peoc'h  Mir  Энхэ  тайбан  Pau  Huò-bìng  Машар  Pås  ᏅᏩᏙ  ᎯᏯᏛ  ئاشتی  Mír  Heddwch  Fred  Ειρήνη  Peace  Paco  Rahu  Bake  Pas  صلح  Rauha  Friður  Paix  Pâs  Frede  Síocháin  שלום  शान्ति  Santi  Lapè  Béke  Pace  Damai  Kappia  平和  Piis მშვიდობა  Бейбітшілік  សេរីភាព  ಶಾಂತಿ  평화  Мамырлыкъ  Vreede  Aştî  Pax  Vraej  ສັນຕິພາບ  Miers  Fandriam-pahalemana  സമാധാനം  शांतता  Aman  Paç  Patz  ਅਮਨ  Pèx  Fridde  Pokój امن   Thak  Pasch  Irini  Эйэ  Paci  සාමය  Mier  Rugare  Nabad  Paqja  Amani  அமைதி  శాంతి  Сулҳ  สันติภาพ  Kapayapaan  Barış  Тынычлык  Tinchlik  Paxe  Hòa bình  Påye  Kamurayaw  Uxolo פרידן   和平  Hô-pêng

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns weiter verbunden bleiben,

Ihr Ulrich Wüstenhagen
Sprecher des ADFC Schwalmstadt, 2. Vorsitzender des ADFC-Kreisverbands Hersfeld-Rotenburg/Schwalm-Eder und Mitglied im Landesvorstand

Foto

© Andreas Kambanis, CC BY 2.0

 

Förderer

Wir werden neben weiteren unterstützt von folgenden Betrieben:

Unsere Termine

Radfahren in Hessen