Nav Ansichtssuche

Navigation

Vom 25. bis 27. Juli war der ADFC Schwalmstadt im „wilden“, hessischen Westen unterwegs. In den drei Tagen fuhr die Gruppe durch die Täler und Höhen des Amöneburger Beckens, des Marburger und Gladenbacher Berglands, die Ausläufer des Rothaargebirges und den Burgwald und das Gilserberger Hochland zurück in die Schwalm. Durchaus eine Herausforderung, aber eine, die alle bewältigten.

20140725_adfc_wilder_westen_004_c_500x333
20140725_adfc_wilder_westen_005_c_500x333
20140725_adfc_wilder_westen_007_c_500x333
20140725_adfc_wilder_westen_010_c_500x333
20140725_adfc_wilder_westen_011_c_500x333
20140725_adfc_wilder_westen_012_c_500x333
20140725_adfc_wilder_westen_013_c_500x333
20140725_adfc_wilder_westen_014_c_500x333
20140725_adfc_wilder_westen_015_c_500x333
20140725_adfc_wilder_westen_016_c_500x333
20140725_adfc_wilder_westen_017_c_500x333
20140725_adfc_wilder_westen_018_c_500x333
20140725_adfc_wilder_westen_019_c_500x333
20140725_adfc_wilder_westen_020_c_500x333
01/14 
start stop bwd fwd

Durchs Lahn- ins Salzbödetal, an der Salzböde entlang hinauf bis nach Bad Endbach, weiter auf dem Salzböderadweg, dann den Seenradweg hinauf über die Angelburg, den R8 entlang ins Lahntal, über einen Bergrücken hinüber ins Edertal, den Ederradweg hinunter bis Dodenau. Und am letzten Tag das Edertal hinunter bis Frankenberg , von dort auf dem R6 über Rosenthal und Wohra, auf dem Hochland-Radweg über Heimbach bis Winterscheid, dann auf Wirtschaftswegen über Mengsberg zurück nach Treysa. Eine landschaftlich reizvolle Strecke. Am zweiten Tag war ein steiler, langgezogener Berg zu bewältigen (Sackpfeife). Alle hielten durch und saßen zum Abschluss frohgelaunt in einem Treysaer Café.

 

Förderer

Wir werden neben weiteren unterstützt von folgenden Betrieben:

Unsere Termine

Radfahren in Hessen