Nav Ansichtssuche

Navigation

Regenwahrscheinlichkeit 90 Prozent: So sagten verschiedene meteorologische Dienste das Wetter für den Erntedank-Sonntag voraus. Doch wie schon so häufig im Sommer 2014 lagen die Wetteragenturen falsch. Gegen alle Wahrscheinlichkeit wurde den dreizehn Radfahrerinnen und Radfahrern ein sonniger Tag beschert, so dass sie durch einen sonnendurchfluteten bunten Herbstwald zu ihrem Ziel, dem Erntedankfest auf dem Hofgut Richerode, entgegen fuhren.

20141005_adfc_richerode_002_500x333
20141005_adfc_richerode_006_500x333
20141005_adfc_richerode_009_500x333
20141005_adfc_richerode_011_500x333
20141005_adfc_richerode_015_500x333
20141005_adfc_richerode_016_500x333
20141005_adfc_richerode_017_500x333
20141005_adfc_richerode_019_500x333
20141005_adfc_richerode_021_500x333
20141005_adfc_richerode_023_500x333
20141005_adfc_richerode_024_500x333
20141005_adfc_richerode_028_500x333
20141005_adfc_richerode_035_500x333
20141005_adfc_richerode_039_500x333
20141005_adfc_richerode_041_500x333
20141005_adfc_richerode_043_500x333
20141005_adfc_richerode_044_500x333
20141005_adfc_richerode_049_500x333
20141005_adfc_richerode_053_500x333
20141005_adfc_richerode_056_500x333
20141005_adfc_richerode_057_500x333
20141005_adfc_richerode_060_500x333
20141005_adfc_richerode_065_500x333
20141005_adfc_richerode_067_500x333
20141005_adfc_richerode_070_500x333
20141005_adfc_richerode_074_500x333
20141005_adfc_richerode_077_500x333
01/27 
start stop bwd fwd

In einer sehr harmonischen Gruppe brach die Gruppe von Treysa auf. Über Rommershausen ging es unterhalb von Frankenhain in den langen Anstieg im Klausengrund. Oben angekommen wurde eine Pause an einer sonnigen Stelle genutzt, um die Energiereserven wieder aufzufrischen und ein defektes Hinterrad zu flicken. Vorbei an Sebbeterode wurde Richerode erreicht.

Dort nahmen einige der Mitgefahrenen am Gottesdienst teil, den Pfarrerin Annette Hestermann feierte. Auf dem Hof gab es süße und herzhafte Köstlichkeiten aus biologischem Anbau. Ebenso konnte man einen Blick hinter die Kulissen des zertifizierten Bioland-Betriebs werfen.

Auf dem Rückweg gab es Gelegenheit, den historischen Kohlenmeiler bei Hundshausen zu besuchen. Nach Erreichen des Teufelsbergs ging es nur noch bergab Richtung Heimat.

 

Förderer

Wir werden neben weiteren unterstützt von folgenden Betrieben:

Unsere Termine

Radfahren in Hessen