Nav Ansichtssuche

Navigation

Der Zuspruch war überwältigend. Beinahe 400 Radfahrer waren dem Aufruf der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen (HNA) gefolgt und ließen sich vom Radfahrer-Verein (RV) Einigkeit Treysa und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) Schwalmstadt durch die Schwalm führen. Das besondere Ziel dieser Tour: Die Durchfahrt durch den im Rohbau fertiggstellten Tunnel der im Bau befindlichen Autobahn 49 bei Frankenhain. Hessen Mobil hatte Wort gehalten und die Pforten des Autobahntunnels geöffnet.

20160908_adfc_sch_hna_022_520x347
20160908_adfc_sch_hna_026_520x347
20160908_adfc_sch_hna_027_520x347
20160908_adfc_sch_hna_028_520x347
20160908_adfc_sch_hna_029_520x347
20160908_adfc_sch_hna_034_520x347
20160908_adfc_sch_hna_036_520x347
20160908_adfc_sch_hna_043_520x347
20160908_adfc_sch_hna_044_520x347
20160908_adfc_sch_hna_048_520x347
20160908_adfc_sch_hna_050_520x347
20160908_adfc_sch_hna_051_520x347
20160908_adfc_sch_hna_053_520x347
20160908_adfc_sch_hna_055_520x347
20160908_adfc_sch_hna_063_520x347
20160908_adfc_sch_hna_068_520x347
20160908_adfc_sch_hna_071_520x347
20160908_adfc_sch_hna_072_520x347
20160908_adfc_sch_hna_073_520x347
20160908_adfc_sch_hna_074_520x347
20160908_adfc_sch_hna_075_520x347
20160908_adfc_sch_hna_079_520x347
20160908_adfc_sch_hna_082_520x347
20160908_adfc_sch_hna_083_520x347
20160908_adfc_sch_hna_084_520x347
20160908_adfc_sch_hna_086_520x347
20160908_adfc_sch_hna_087_520x347
20160908_adfc_sch_hna_088_520x347
20160908_adfc_sch_hna_097_520x347
20160908_adfc_sch_hna_099_520x347
20160908_adfc_sch_hna_105_520x347
20160908_adfc_sch_hna_108_520x347
20160908_adfc_sch_hna_111_520x347
20160908_adfc_sch_hna_116_520x347
20160908_adfc_sch_hna_120_520x347
20160908_adfc_sch_hna_121_520x347
20160908_adfc_sch_hna_122_520x347
20160908_adfc_sch_hna_123_520x347
20160908_adfc_sch_hna_124_520x347
20160908_adfc_sch_hna_125_520x347
20160908_adfc_sch_hna_132_520x347
20160908_adfc_sch_hna_135_520x347
20160908_adfc_sch_hna_138_520x347
20160908_adfc_sch_hna_140_520x347
20160908_adfc_sch_hna_142_520x347
20160908_adfc_sch_hna_146_520x347
20160908_adfc_sch_hna_149_520x347
20160908_adfc_sch_hna_162_520x347
20160908_adfc_sch_hna_167_520x347
20160908_adfc_sch_hna_175_520x347
20160908_adfc_sch_hna_177_520x347
20160908_adfc_sch_hna_187_520x347
20160908_adfc_sch_hna_188_520x347
20160908_adfc_sch_hna_189_520x347
20160908_adfc_sch_hna_190_520x347
20160908_adfc_sch_hna_191_520x347
20160908_adfc_sch_hna_192_520x347
20160908_adfc_sch_hna_193_520x347
20160908_adfc_sch_hna_194_520x347
20160908_adfc_sch_hna_195_520x347
20160908_adfc_sch_hna_196_520x347
20160908_adfc_sch_hna_197_520x347
20160908_adfc_sch_hna_200_520x347
20160908_adfc_sch_hna_204_520x347
20160908_adfc_sch_hna_208_520x347
20160908_adfc_sch_hna_211_520x347
20160908_adfc_sch_hna_213_520x347
20160908_adfc_sch_hna_214_520x347
20160908_adfc_sch_hna_217_520x347
20160908_adfc_sch_hna_225_520x347
20160908_adfc_sch_hna_229_520x347
20160908_adfc_sch_hna_231_520x347
20160908_adfc_sch_hna_237_520x347
20160908_adfc_sch_hna_241_520x347
20160908_adfc_sch_hna_243_520x347
20160908_adfc_sch_hna_254_520x347
20160908_adfc_sch_hna_256_520x347
20160908_adfc_sch_hna_257_520x347
20160908_adfc_sch_hna_259_520x347
20160908_adfc_sch_hna_269_520x347
20160908_adfc_sch_hna_274_520x347
20160908_adfc_sch_hna_281_520x347
20160908_adfc_sch_hna_288_520x347
20160908_adfc_sch_hna_294_520x347
20160908_adfc_sch_hna_296_520x347
20160908_adfc_sch_hna_298_520x347
20160908_adfc_sch_hna_299_520x347
20160908_adfc_sch_hna_308_520x347
20160908_adfc_sch_hna_311_520x347
20160908_adfc_sch_hna_312_520x347
20160908_adfc_sch_hna_315_520x347
20160908_adfc_sch_hna_329_520x347
20160908_adfc_sch_hna_333_520x347
20160908_adfc_sch_hna_337_520x347
20160908_adfc_sch_hna_347_520x347
20160908_adfc_sch_hna_350_520x347
20160908_adfc_sch_hna_352_520x347
20160908_adfc_sch_hna_359_520x347
20160908_adfc_sch_hna_360_520x347
20160908_adfc_sch_hna_361_520x347
20160908_adfc_sch_hna_362_520x347
20160908_adfc_sch_hna_365_520x347
20160908_adfc_sch_hna_367_520x347
20160908_adfc_sch_hna_369_520x347
20160908_adfc_sch_hna_370_520x347
20160908_adfc_sch_hna_378_520x347
20160908_adfc_sch_hna_379_520x347
20160908_adfc_sch_hna_385_520x347
20160908_adfc_sch_hna_399_520x347
20160908_adfc_sch_hna_411_520x347
20160908_adfc_sch_hna_417_520x347
20160908_adfc_sch_hna_421_520x347
20160908_adfc_sch_hna_422_520x347
20160908_adfc_sch_hna_423_520x347
20160908_adfc_sch_hna_429_520x347
20160908_adfc_sch_hna_440_520x347
20160908_adfc_sch_hna_446_520x347
20160908_adfc_sch_hna_461_520x347
20160908_adfc_sch_hna_477_520x347
20160908_adfc_sch_hna_478_520x347
20160908_adfc_sch_hna_479_520x347
20160908_adfc_sch_hna_483_520x347
001/122 
start stop bwd fwd

Die Tour ausgedacht hatten sich Helmut Hugo vom RV Einigkeit und Lothar Braun vom ADFC. Begleitet wurden sie von Daniel Göbel von der HNA. In einer mehrere hundert Meter langen Schlange bewegte sich der Tross der Räder vom Startpunkt auf dem Treysaer Haaßehügel über den Ulrichsweg und die Wieraer Straße vorbei an den Biedebacher Teichen und Florshain zum Tunnel. Dort informierte Hessen-Mobil-Mitarbeiter Bernhard Klöpfel über den aktuellen Stand der Arbeiten und die Planung für den Weiterbau: Der Rohbau des Tunnels ist komplett fertiggestellt, es fehlen aber unter anderem noch verschiedene Innenausbauten wie die Fahrbahnmarkierungen. Mit einem Augenzwinkern enttäuschte er die Radfahrer, denen er eröffnete, dass ein Radfahrtunnel leider nicht geplant sei.

Darauf folgte die Starterlaubnis. Angeführt von den beiden Tourenleitern fuhren die Teilnehmer durch das geöffnete Tor begleitet von begeisterten Rufen, die durch den Tunnel hallten. Zwischenzeitlich war die Beleuchtung ausgefallen, die letzten, die einfuhren, kamen noch in den Genuss der Notbeleuchtung, die Mitarbeiter von Hessen Mobil inzwischen zum Laufen gebracht hatten. Auch bei der Ausfahrt allerorts freudestrahlende Gesichter: Das besondere Erlebnis sorgte für gute Laune.

Vorsichtig ging es weiter über eine Gefällstrecke Richtung Rommershausen, Dittershausen und den gerade rechtzeitig asphaltierten Abschnitt des Schwalm-Radwegs nach Allendorf. Hier wurden bei einer Erholungpause Mineralwasser, Eistee und Obst zur Erfrischung gereicht.

Weiter vorbei an der Wolfshainsiedlung und Rörshain querte das Fahrerfeld die wegen der Renovierung halbseitig gesperrte B 254. Die Mitarbeiter von Hessen Mobil hatten dafür eigens den Verkehr kurzzeitig angehalten. Niedergrenzebach, die Schwalmaue und Loshausen waren weitere Stationen, bevor es auf dem Bahnradweg Rotkäppchenland an Ziegenhain und Ascherode vorbei wieder zurück zum Haaßehügel ging. Auf dem Gelände der benachbarten Brauerei Haaß klang die Veranstaltung aus.

Froh waren alle, dass es außer ein paar kleinen Schrammen zu keinen größeren Unfällen gekommen war. Nach Auskunft von Helmut Hugo und Lothar Braun war die Sicherheit oberstes Ziel der Veranstaltung. Die beiden erfahrenen Tourenleiter hatten die Strecke mit ihren Helfern mehrere Male im Vorfeld abgefahren und immer wieder optimiert. Ganz kurzfristig wurde der Streckenverlauf noch umgelegt, weil ein Baum drohte auf den Weg zu fallen.

Bedanken möchten sich die Veranstalter zuerst bei Hessen Mobil, die die Durchfahrt durch den Tunnel ermöglicht hatten. Dazu bei der Rewe Knapp OHG, die kostenloses Obst und bei der Brauerei Haaß, die Getränke zur Verfügung gestellt hatten. In Allendorf hatten Klaus Heyde von der Freiwilligen Feuerwehr und Hilde Büter den Platz in und um das Feuerwehrgerätehaus vorbereitet und hinterher wieder klar Schiff gemacht. Der Dank gebührt ebenfalls den Autofahrern und den anderen Verkehrsteilnehmern, die oft mit sichtbaren Sympathiebekundungen und überwiegend geduldig warteten, bis der lange Zug an ihnen vorbeigefahren war. Helmut Hugo und Lothar Braun bedankten sich auch bei den rund zwei Dutzend Mitgliedern ihrer Vereine, die für die Sicherheit innerhalb des Fahrerfeldes gesorgt und die Straßenquerungen abgesichert hatten. Und nicht zuletzt bei den Teilnehmern die durch ihre vorsichtige und vorausschauende Fahrweise dafür gesorgt hatten, dass niemand groß zu Schaden kam und die für eine überwältigend gute Stimmung unterwegs gesorgt hatten.

Wilhelm Bechtel, Hermann Falk, Bernd Heil 

Fit im Alter: Wilhelm Bechtel, Hermann Falk und Bernd Heil (von links nach rechts) wollten unbedingt dabeisein und mit den andern durch den Tunnel fahren.

Fotos

Hier finden Sie Bilder von der HNA-Tour in höherer Auflösung (möglicherweise längere Ladezeit) – leider ohne Diaschau-Funktion. Den Knopf zum Herunterladen finden Sie am Ende der Seite.

Weitere Informationen

HNA-Artikel mit Bildern und Film

 

Förderer

Wir werden neben weiteren unterstützt von folgenden Betrieben:

Unsere Termine

Radfahren in Hessen