Nav Ansichtssuche

Navigation

Am Radspaßsonntag waren wieder viele hundert Radfahrerinnen und Radfahrer unterwegs. Bei idealen äußeren Bedingungen schwangen sie sich in die Pedale und nutzten die Angebote der vielen Initiativen vor Ort auf der Strecke von Treysa nach Niederaula auf dem Bahnradweg. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) sorgte mit seiner Fahrradcodier-Aktion für den Schutz der Fahrräder vor Langfingern.

Guido Hahn, Susanne Klippert, Horst Peter, Rotkäppchen Lisa Marie Schäfer, Peter Haldorn, Heribert Hausmanns vor dem ADFC-Stand (von links)

Rotkäppchen zu Besuch beim ADFC: Lisa-Marie Schäfer am ADFC-Stand

Heribert Hausmanns und Horst Peter vom ADFC Marburg hatten ihr hochmodernes computergesteuertes Codiergerät mitgebracht, mit dem sie die Räder mit einem einzigartigen, nicht entfernbaren und leicht entzifferbaren Code versahen. Etwa 40 Räder wurden so mit dem zusätzlichen Schutz vor Diebstahl versehen.

Horst Peter und Heribert Hausmanns codieren ein Rad von Gerhart und Carola Ploetz (von rechts)

Versahen die hochwertigen Pedelecs von Carola und Gerhard Ploetz mit einem Sicherheitscode: Heribert Hausmanns und Horst Peter vom ADFC Marburg (im Foto von links)

Etliche Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, am Stand des ADFC kompetente Auskunft zu Fragen rund ums Radfahren zu bekommen.

Fotos

© Tourismusservice Rotkäppchenland e.V. (Foto mit Rotkäppchen); ADFC Schwalmstadt

 

Förderer

Wir werden neben weiteren unterstützt von folgenden Betrieben:

Unsere Termine

Radfahren in Hessen