Nav Ansichtssuche

Navigation

Radfahrergruppe auf Feldweg zwischen Neustadt und Wiera

Kinder, wie die Zeit vergeht. Eher zufällig wurde bei der Durchsicht der Chronik des ADFC bemerkt, dass die Schwalmstädter Ortsgruppe schon seit zehn Jahren besteht. Das soll am Sonntag, 5. August im Naturlehrgebiet am Wiegelsweg gebührend gefeiert werden.

Standesgemäß werden zwei Radtouren angeboten, die für Familien geeignet sind. Die kürzere führt bei gemütlicher Geschwindigkeit über knapp 20 Kilometer über Dittershausen und Allendorf/Landsburg, die längere mit etwas über 30 Kilometer und flotterem Tempo zusätzlich über Rommershausen. Wer mit der Bahn anreist oder wem nicht klar ist, wie er angesichts der Baustelle in der Zwalmstraße beziehungsweise am Viadukt zum Start gelangt, der kann sich um 10:15 Uhr auf dem Haaße-Hügel zum „Vorstart“ einfinden. Die Touren starten um 10:25 Uhr (große Runde) beziehungsweise um 10:30 Uhr (kleine Runde) am Naturlehrgebiet im Treysaer Wiegelsweg und enden dort beide gegen 13:30 Uhr. Dann beginnt auch das Fest mit Grillen und Getränken. Bei dieser Gelegenheit kann auch das Naturlehrgebiet besichtigt werden.

Damals wie heute eint der Spaß am Radfahren die Mitglieder und deren Gäste, egal ob auf der Feierabendtour mit einem gemütlichen Ausklang des Feierabends und Einkehr in einen Biergarten oder beim Besuch eines Biohofs in Bernsburg mit Verkostung der selbst hergestellten Stracken. Auch bei den Mountainbike-Touren über den Knüll, der Fahrt durch den Autobahntunnel bei Frankenhain oder auf der mehrtägigen Tour durch Schwalm, Vogelsberg, Rhön und Knüll – die vielen unterschiedlichen geführten Fahrten mit dem Rad zogen und ziehen eine zunehmend große Zahl von begeisterten Radfahrerinnen und Radfahrern an.

Zu den Zielen des ADFC gehört aber auch der intensive und nachhaltige Einsatz zur Verbesserung der Verhältnisse fürs Radfahren in der Region. So wurden auf Anregung des ADFC Einbahnstraßen in beide Richtungen für Radfahrer ebenso geöffnet, wie die Fahrradstraße am Haaße-Hügel eingerichtet, die Radfahrstreifen ausgewiesen und Fahrradbügel flächendeckend aufgestellt, damit Fahrräder sicher und komfortabel abgestellt werden können.

In den zehn Jahren hat sich Schwalmstadt zu einer überregional bedeutenden Drehscheibe für den Radtourismus entwickelt mit der Anbindung an die deutschlandweite D-Route 4/Mittelland-Route, den Hessischen Radfernweg R4, den Rotkäppchen-, Schwalm-, Hochland- und Wiera-Wohra-Radweg und nicht zuletzt den Radweg Deutsche Einheit. Der ADFC hat diese Entwicklung mit vorangetrieben.

Hintergrund

Am 19. März 2008 wurde der ADFC-Ortsverband Schwalmstadt offiziell gegründet. Schwerpunkte im Vereinsleben sind die vielen geführten Radtouren und der Einsatz für die Verbesserung der Verhältnisse fürs Radfahren in der Region. Der ADFC Schwalmstadt arbeitet aktiv im Doppelkreisverband Hersfeld-Rotenburg/Schwalm-Eder im ADFC Hessen mit.

 

Förderer

Wir werden neben weiteren unterstützt von folgenden Betrieben:

Unsere Termine

Radfahren in Hessen