Nav Ansichtssuche

Navigation

I. Haelbich baut mit Kindern Räder zusammen.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Schwalmstadt unterstützt Flüchtlinge und Einheimische mit gebrauchten Rädern und bei der Fahrradreparatur. Die Stadt Schwalmstadt hat der Initiative einen Raum in der ehemaligen Kaserne kostenlos zur Verfügung gestellt, in dem Reparaturen durchgeführt werden können und in dem Räder und Ersatzteile gelagert werden können. Hierfür werden stabile Regale, Kisten für Ersatzteile, gebrauchtes Werkzeug sowie gebrauchte Fahrräder gesucht.

Wir haben in der Zwischenzeit bereits einige Materialien undFahrräder erhalten Wir benötigen aber weitere Fahrräder aller Art, dazu auch Roller. Wir versuchen, jedes Rad zu verwerten: Die einen werden wieder hergerichtet; wo dies nicht mehr möglich ist, werden Ersatzteile wie Sättel, Leuchten, Schläuche und Mäntel abmontiert und weiterverwendet. Was übrigbleibt, wandert auf den Schrott zur Wiederverwertung.

An gebrauchten Rädern und Radzubehör benötigen wir Folgendes:

  • Räder aller Art, auch wenn sie nicht fahrbereit sind, auch Kinderräder
  • Roller
  • Schlösser mit Schlüssel
  • Steckleuchten
  • Einzelteile wie Mäntel, Schläuche, Flickzeug, Sättel, Lampen, ...
  • Fahrradtaschen
  • Fahrradhelme

Zur Ausstattung der Werkstatt werden noch Materialien benötigt. Hier folgt eine Liste, nicht mehr Benötigtes wird durchgestrichen.

  • eine weitere Werkbank mit Schraubstock Werkbank mit Schraubstock
  • stabile (Keller-)Regale, gerne auch 50 cm tief
  • Kommoden/Schraenke mit Schubladen
  • große, stabile Kisten für Ersatzteile
  • Werkzeug
    • 6er-, 8er-, 10er-, 12er-, 13er-, 15er-Ring- und Maulschlüssel
    • Kreuz- und Schlitzschraubendreher
    • Hammer
    • Zangen (Kneifzange, Kombizange, Rohrzange, Wasserpumpenzange, Seitenschneider)
    • Inbusschlüssel (vor allem 4er, 5er, 6er und 8er)
    • Flach-, Rund-, Halbrund-, Drei- und Vierkantfeilen
    • Stahlbürsten
    • Blechschere
    • Bolzenschneider
    • Fahrradspezialwerkzeug
  • Akkuschrauber

Termine

Die Fahrräder können

zu unseren (vorerst unregelmäßigen) Terminen
in der Offenen Fahrradwerkstatt in der ehemaligen Harthberg-Kaserne
nächster Termin: ?

abgegeben werden (beim Kaserneneingang folgen Sie dem Verlauf der Straße bis zum letzten Haus auf der linken Seite vor dem Zaun). Weitere Termine folgen. Informationen erteilt L. Braun, 06691/220536, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wer seine Räder und/oder Materialien nicht selbst bringen kann, wendet sich an L. Braun, Kontaktdaten siehe oben.

Die nächsten Termine finden Sie auf adfc-tour.de

Karte der offenen Fahrradwerkstatt in der ehemaligen Kaserne am Harthberg in Treysa

Ein Klick auf das Bild leitet weiter zur Karte auf openstreetmap.org.

Seit dem Frühjahr finden die kostenlosen Reparaturtermine statt. Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ werden Radfahrer angeleitet, ihre Räder selbst instand zu setzen. Jeder kann mit seinem Rad kommen, der Unterstützung braucht. Sofern vorhanden werden gebrauchte Räder verkehrssicher hergerichtet und an Bedürftige verteilt. Das Werkzeug wird zur Verfügung gestellt, Verbrauchsmaterialien wie Fahrradflicken und Kettenöl gibt es kostenlos, ebenso gebrauchte Ersatzteile. Wer neue Materialien verbauen will, besorgt sie sich selbst im Fahrradfachhandel. Das Angebot ist kostenlos, Spenden werden gerne angenommen.

Gerne können sich weitere Personen an den Reparaturaktionen beteiligen. Auch Sprachvermittler sind herzlich willkommen.

Die Offene Werkstatt ist ein Gemeinschaftsprojekt des ADFC Schwalmstadt und des Radsportvereins (RV) Einigkeit Treysa. Die am Projekt beteiligten Schrauber sind seit Jahren bei den Reparaturaktionen des Treysaer Arbeitskreises für Toleranz und Menschenwürde und des SPD-Ortsvereins engagiert und arbeiten weiter mit der Initiative zusammen.

Kartengrafik

© OpenStreetMap-Mitwirkende, CC BY-SA 2.0

 

Förderer

Wir werden neben weiteren unterstützt von folgenden Betrieben:

Unsere Termine

Radfahren in Hessen