Nav Ansichtssuche

Navigation

Was wünscht man sich Sinnvolles von den Gästen, die zur Feier des eigenen 60. Geburtstags kommen? Vor dieser Frage stand auch Ulrich Wüstenhagen, als er die Einladung zu seiner Geburtstagsparty schrieb. Nach kurzem, intensivem Überlegen stand für ihn fest, dass er seine Gäste auffordern würde, an Stelle von Geschenken zugunsten des Projekts „Fahrradpatenschaften“ der Jugendhilfe Ostafrika zu spenden.

20180209_adfc_sch_fahrradpatenschaften_001_520x347
20180209_adfc_sch_fahrradpatenschaften_002_520x347
20180209_adfc_sch_fahrradpatenschaften_003_520x347
20180209_adfc_sch_fahrradpatenschaften_004_520x347
20180209_adfc_sch_fahrradpatenschaften_005_520x347
20180209_adfc_sch_fahrradpatenschaften_006_520x347
20180209_adfc_sch_fahrradpatenschaften_007_520x347
1/7 
start stop bwd fwd

Als einer der Partner der gemeinnützigen Organisation „The Bicycle Sponsorship Project and Workshop“ (BSPW) in Uganda beschafft die Jugendhilfe Fahrräder, die gemäß den Prinzipien „Hilfe zur Selbsthilfe“ und „nur, was etwas kostet, ist auch etwas wert“, gezielt ausgegeben werden. Die Fahrräder, die vergeben werden, werden aus Asien (Indien oder China) importiert – in ganz Afrika gibt es bisher leider noch keine eigene Fahrradproduktion. Die Räder werden komplett in Einzelteile zerlegt (“completely knocked down”) geliefert und in der Werkstatt BSPW montiert. Zwei Fahrradmechaniker*innen finden dadurch Arbeit.

Die Empfänger*innen stellen einen Antrag. In diesem wird die sozio-ökonomische Lebenssituation abgefragt und wofür das Fahrrad genutzt werden soll. Entsprechend den Möglichkeiten muss ein Eigenanteil dazugezahlt werden. Das einheimische Team der Werkstatt BSPW entscheidet über die Anträge. Zugleich erhalten die Fahrradempfänger*innen eine Einweisung in den sachgemäßen Umgang und die Pflege, Instandhaltung und Reparatur des Rades. Damit sich die Lebenssituation nachhaltig verbessern kann, hält BSPW auch Seminare und Schulungsprogramme bei den Familien und Dorfgruppen ab und gibt Tipps und Anleitungen, wie sie ihre Einkommenssituation verbessern können.

Nachdem er am Tag nach der Party die zum Teil sehr kunstvoll drapierten Spendenbeträge in fummeliger Kleinarbeit „geborgen“ hatte, war Ulrich Wüstenhagen über die gespendete Summe so erfreut, dass er sich entschloss, den Betrag so weit aufzustocken, dass er für zehn Fahrradpatenschaften reicht.

Falls auch Sie dieses Projekt unterstützen möchten, hier die wichtigsten Infos in Kürze:

Mit 90,- € wird ein ganzes Fahrrad finanziert.
Es ist auch möglich nur einen Anteil an einem Fahrrad zu spenden.

Spendenkonto: 10 3237012

BLZ : 600 908 00 (Sparda-Bank Baden-Württemberg)
IBAN: DE 28 6009 0800 0103 2370 12
BIC: GENODEF1S02

Die Spenden sind steuerlich absetzbar.

Bitte dazu unbedingt Namen und Adresse im „Verwendungszweck“ abgeben.

 

Förderer

Wir werden neben weiteren unterstützt von folgenden Betrieben:

Unsere Termine

Radfahren in Hessen