Über Jahre haben die Menschen in der Region darauf gewartet, dass der Bahnhof Treysa barrierefrei umgebaut wird. Jetzt ist es endlich so weit, der Vertrag zum Umbau wird am 10. Juli unterzeichnet. Seit vielen Jahren hat sich die „AG zum Zug kommen“ für den Umbau eingesetzt. Der ADFC arbeitet seit Beginn in der AG mit.

Für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung ist der barrierefreie Zugang zum Gebäude und zu den Gleisen Grundvoraussetzung um überhaupt zu den Zügen zu gelangen. Aber auch Eltern mit Kinderwagen und Radfahrer vor allem mit schweren Reiserädern oder Pedelecs sind auf Wege ohne Stufen angewiesen.

Wir freuen uns, dass es im Oktober mit dem Umbau losgehen soll.

Demonstranten bei der Demo für den barrierefreien Umbau des Treysaer Bahnhofs am Ziegenhainer Rathaus

Auch Mitglieder des ADFC demonstierten im Juli 2016 für den barrierefreien Umbau